© stefan schiefer www.digitphotos.de

Frankenberger Kirche

Auf einen Blick

  • Goslar

Frankenberger Kirche

Die Kirche St. Peter und Paul auf dem Frankenberge wurde im 12. Jh. als dreischiffige, kreuzförmige, flachgedeckte Pfeilerbasilika errichtet. Sie steht am höchsten Punkt der Stadt. Ihre Türme waren Teil der Stadtbefestigung. 1108 wird eine Kirche urkundlich erwähnt, ab 1234 wird sie auch von den Schwestern des benachbarten Klosters der Hl. Maria Magdalena genutzt. Um 1240 Einwölbung, 14. und 15. Jh. gotische Veränderungen an Chor und südlichem Kreuzarm, 1783 Abtragung der baufälligen Türme, Bau der barocken Holzhaube, 1873/80 gründliche Sanierung außen und innen.

Die Frankenberger Kirche ist die Pfarrkirche der Bergleute, die im bergwerksnahen Frankenberger Viertel lebten. Daran erinnern noch heute die Glockeninschriften und die Feier des Bergdankfestes am Sonntag vor Aschermittwoch.

Besonders sehenswert sind:

  • die romanische Basilika
  • der Konsolbogenfries und das Tympanon von 1230 am Südeingang
  • romanische Kapitell- und Säulenplastik im Inneren der Kirche
  • die Westempore (Nonnenempore)
  • die Wandmalereien, besonders an der Innenseite der Westempore (13. Jh. - original)
  • Grabstein eines Stifterpaares (13. Jh.)
  • die barocken Schnitzwerke Hauptaltar (1675), Bergmannsprieche (1689), Kanzel (1698), Orgelprospekt

Auf der Karte

Ev.-luth. Kirchengemeinde Zum Frankenberge

Frankenberger Plan 4

38640 Goslar

Deutschland


Tel.: 05321-22464

Fax: 05321-1566

E-Mail:

Webseite: www.frankenberg-goslar.de

Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten
Kirchenöffnung: Aktuell sind keine Besichtigungen möglich!
Eignung
  • Schlechtwetterangebot
  • für jedes Wetter
  • für Schulklassen
  • für Familien
  • für Individualgäste
  • Senioren geeignet
Zahlungsmöglichkeiten
  • Eintritt frei
Weitere Infos

Kirchenführungen: auf Anfrage im Pfarramt

 

Gottesdienst: Samstag 18:00 Uhr Klauskapelle, Sonntag 10:00 Uhr ab Ostern/April

 

Andachten: Mittwoch 9:00 Uhr Morgengebet


Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.